Startseite arrow Presse
Kongress-Pressekonferenz

ImagePressekonferenz anlässlich des 53. Symposions der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie

Termin: Mittwoch, 3. März 2010, von 11.00 bis 12.00 Uh
Ort:
Neuer Senatssaal der Universität Leipzig, Ritterstraße 26, 2. Etage, 04109 Leipzig

Leitung: Professor Dr. med. Helmut Schatz, Mediensprecher der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie, Bochum

 

Pressemappe zur Pressekonferenz als pdf-Dokument...

weiter …
 
Wissenschafts-Preise für Hormonforscher 2010

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Februar 2010 – Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) verleiht im Rahmen ihres 53. Symposions vom 3. bis 6. März 2010 Wissenschaftspreise. Für herausragende Arbeiten im Bereich der Hormonwissenschaften zeichnen die Juroren 2010 zehn Forscher aus.

weiter …
 
Neugeborene Kinder mit Testosteron-Überschuss

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Februar 2010 – Eines von etwa 10 000 neugeborenen Kindern in Deutschland leidet unter dem sogenannten adrenogenitalen Syndrom (AGS) – eine angeborene Erkrankung der Nebenniere. Wird das AGS bei der Neugeborenen-Untersuchung nicht entdeckt und hormonell behandelt, kann sich bei den betroffenen Kindern ein lebensbedrohlicher Salzverlust entwickeln. Bei Mädchen besteht außerdem die Gefahr, dass sie dem männlichen Geschlecht zugeordnet werden. Wie Ärzte eine frühe Diagnose und eine korrekte Geschlechtszuweisung sicherstellen können, ist ein Thema der Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie am Mittwoch, den 3. März 2010, in Leipzig.

weiter …
 
Krankmachende Stoffe aus der Umwelt

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Februar 2010 – Zahlreiche Stoffe in der Umwelt können das Hormonsystem des Menschen beeinflussen. Dazu gehören künstlich hergestellte Substanzen wie synthetische Östrogene, Arzneimittel oder Pestizide aber auch natürlich vorkommende Hormone. Aktuelle Studienergebnisse haben eine wissenschaftliche Diskussion darüber ausgelöst, ob sie an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes mellitus beteiligt sein könnten. Auf der Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) am Mittwoch, den 3. März 2010, informieren Experten über die aktuellen Ergebnisse zu den Wirkungen von sogenannten Endokrinen Disruptoren.

weiter …
 
Hormon-Experten informieren Patienten und Interessierte

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Februar 2010 – Wissenschaftler und Ärzte informieren Betroffene und Interessierte über Hormone und hormonell bedingte Erkrankungen. In zwei öffentlichen Vortragsreihen stehen die Themen Pubertät und Wachstumsstörungen sowie Erkrankungen der Schilddrüse, Osteoporose, Diabetes Typ 2 und Übergewicht im Mittelpunkt. Die Vorträge finden im Rahmen des 53. Symposions der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) Freitag, den 5. März 2010, von 17.00 bis 19.00 Uhr, in den Hörsälen des Instituts für Anatomie sowie des Operativen Zentrums, Universitätsklinikum Leipzig, statt. Der Einlass ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

weiter …
 
Aktuelle Erkenntnisse aus der Gen-Forschung: Ursachen für Übergewicht und Adipositas

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Februar 2010 – Übergewicht, Adipositas, Diabetes Typ 2 und weitere Erkrankungen des Stoffwechsels beruhen auf vielen Faktoren. Zu etwa 60 Prozent bestimmt das Erbgut, ob Menschen übergewichtig werden. Weltweit suchen und erforschen Wissenschaftler beteiligte Gene, um neue Präventions- und Therapieansätze zu erhalten. Leipziger Forscher stellen beim 53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) aktuelle Erkenntnisse zum Thema „Volkskrankheit Übergewicht: Liegt die Ursache in den Genen?“ vor. Die Fachtagung der Hormon-Experten findet vom 3. bis 6. März 2010 in Leipzig statt.

weiter …
 
Endokrinologen diskutieren aktuelle Forschungsergebnisse in Leipzig

53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
3. bis 6. März 2010, Congress Center Leipzig

Leipzig, Januar 2010 – Hormone aus Drüsen und hormonähnliche Botenstoffe aus den Körperzellen regulieren beim Menschen lebensnotwendige Funktionen von Stoffwechsel, Nerven- und Immunsystem. Funktionieren die Systeme nicht exakt, können Adipositas, Wachstumsstörungen, Schilddrüsenfehlfunktionen oder Störungen der Sexualfunktion die Folge sein. Über aktuelle Erkenntnisse aus der Erforschung solcher endokrinen Systeme diskutieren Wissenschaftler und Ärzte beim 53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Der Kongress findet vom 3. bis 6. März 2010 erstmals gemeinsam mit der Jahrestagung der Slowakischen Gesellschaft für Endokrinologie in Leipzig statt.

weiter …
 
Presse

Als Vertreter der Medien laden wir Sie herzlich dazu ein, den gemeinsamen Kongress der Deutschen und der Slovakischen Gesellschaft für Endokrinologie in Leipzig zu besuchen und darüber zu berichten. Der Besuch des Kongresses ist für ausgewiesene Journalisten kostenlos. Das gilt für alle Vorträge, Symposien, Postersessions, Pressekonferenzen und Satellitensymposien. Für die Akkreditierung ist die Vorlage eines offiziellen gültigen Presseausweises notwendig. Die Teilnahme an Seminaren, Kursen und Workshops der Fortbildungsakademie sowie den Mitgliederversammlungen ist angemeldeten Ärzten vorbehalten.

Ihre Pressekarte erhalten Sie vor Ort am Tagungscounter. Hier bekommen Sie außerdem Informationen rund um den Kongress, zu Themen und Referenten. Der Tagungscounter ist während der Kongresszeiten von Mittwoch Vormittag bis Freitag Nachmittag geöffnet. Selbstverständlich stehen die Veranstalter interessierten Journalisten auch im Vorfeld und während des Kongresses gerne für Interviews und weiterführende Informationen zu speziellen Kongressthemen zur Verfügung.

 
Pressekontakt
Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Beate Schweizer
Postfach 30 20 11, 70451 Stuttgart
Tel: 0711 89 31 295
Fax: 0711 89 31 167
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können