Startseite arrow Kongressprogramm arrow Presidential Lecture
Presidential Lecture
Hirn und Körper

ImageA. Villringer, Leipzig

Samstag, 6.3., 9:30 Uhr, Saal 1

Risikofaktoren: Das Gehirn als “Opfer“ und “Täter“
Risikofaktoren für vaskuläre Erkrankungen wie die arterielle Hypertonie, Adipositas, Diabetes etc. werden üblicherweise als “interne“ Erkrankungen angesehen, die erst sekundär im Rahmen von Endorganschäden auch das Gehirn involvieren. Zunehmend gibt es nun jedoch Indizien dafür, dass die wichtigsten Risikofaktoren Folge von im weiteren Sinne “Verhalten-Auffälligkeiten“ und damit funktionellen Veränderungen des Gehirns darstellen. Diese neue Sichtweise könnte enorme Konsequenzen für unsere Vorstellungen von Pathogenese, Verlauf und Prävention haben.

Prof. Arno Villringer ist Direktor der Abteilung Kognitive Neurologie am Max Planck Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig.

Kurzlebenslauf

Freiburg (Medizinstudium, molekularbiologische Promotion zu si-RNA),
Boston (Kerspin-Grundlagenforschung),
Neurologie an München-LMU (Facharzt-Ausbildung, Habilitation: Schlaganfall und Hirndurchblutung),
Berlin-Charité: OA, Leit. OA, Klinikleiter am Campus Benjamin Franklin, Leiter Klinische Forschergruppe)
Seit 2007 am MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften und Klinik für Kognitive Neurologie

Wissenschaftliche und Klinische Schwerpunkte:
Plastizität des Gehirns, Schlaganfall: Prophylaxe und Rehabiltation